Radbruch’sche Formel im Straßenverkehr?

3 Dez

Gerade am Kölner Neumarkt gesehen:

20111203-164234.jpg

Und dank Express wissen wir jetzt, was in so einer Situation zu tun ist: „Man darf über Rot fahren oder laufen, wenn nach einer «angemessenen Wartezeit» von einem Defekt der Ampel ausgegangen werden muss und man sich vorsichtig an den Kreuzungsbereich herantastet“, wird eine Polizeisprecherin zitiert.

Advertisements

2 Antworten to “Radbruch’sche Formel im Straßenverkehr?”

  1. sinnsucht 3. Dezember 2011 um 16:54 #

    Was ist mit den Redakteuren beim „Express“ los? Hätte es nicht heißen müssen: Ampel zeigt 100 Minuten lang Rot.

  2. sic 4. Dezember 2011 um 18:03 #

    Aufmacher-Überschriften haben die Eigenschaft, viel zu wenig Platz für alle Worte zu haben, die da hingehören würden. Hier ists ja auch nicht weiter schlimm, der gewünschte Inhalt kommt an.

    Zurück zum Thema. Das mit der angemessenen Wartezeit ist ja bekannt. Allerdings muß man da Land und Stadt unterscheiden. Ich erinnere mich da an Fußgängerampeln mitten im Nichts, die Rotphasen von 5+ Minuten aufwiesen, was auch durch die Polizei recht strikt 2-3 morgens überwacht wurde, mit den entsprechenden Konsequenzen für die Fahrzeugführer.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s