OWi-Anzeige gegen den Papst

25 Nov

Der Kölner Express titelt „Nicht angeschnallt: Anzeige gegen Papst“. Ein Mann aus Dortmund erstattete Anzeige, weil der Papst während seines Deutschlandbesuchs – u.a. in Freiburg – unangeschnallt auf dem Papamobil unterwegs war. Als Zeugen wurden übrigens Dr. Robert Zollitsch und Winfried Kretschmann benannt.
(Über die Gurtpflicht wurde um 1977 heftig gestritten. Ein Überblick zur Grundrechtsproblemtik findet sich z.B. bei Streicher, NJW 1977, 282).

Advertisements

Eine Antwort to “OWi-Anzeige gegen den Papst”

  1. Daniel Gerwig (@GerwigD) 23. Dezember 2011 um 22:24 #

    Da stellen sich mir doch gleich zwei Fragen:
    – der Papst ist auch Staatsoberhaupt des Vatikans. Damit müsste er diplomatische Immunität genießen – und das macht die Verfolgung der OWiG recht schwierig.

    – Ich glaube mich dunkel erinnern zu können, dass man sich nicht anschnallen muss, wenn man nur in Schrittgeschwindigkeit und innerorts fährt. War das Papamobil wirklich schneller?

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s